Cavaliere of Rose Village
Cavaliere of Rose Village

unser Slogen ist "Tierschutz fängt beim Futter an"

Show Tech Tearstain remover

Es gibt wohl nur wenige weiße Hunde, die dieses Problem nicht kennen - Tränenstein, tearstain. Rötliche Verfärbung im weißen Fell unterhalb der Augen. Kein Grund zur Beunruhigung, aber manchen stört es. 
Show Tech bietet das Produkt Tearstain remover an, eine Paste, die auf die verfärbten Stellen aufgetragen wird und dort bis zum nächsten Tag trocknet. Im getrockneten Zustand kann sie dann ausgebürstet werden.  

Bitte schütteln Sie das Produkt vor dem öffnen, wenn es durch den Gebrauch eindickt, kann es mit wenigen Tropfen Wasser wieder in die gewünschte Konsistenz gebracht werden.

Es ist für Hunde und Katzen geeignet und kann auch im weißen Fell zur Entfernung von Urin und anderen Verfärbungen angewendet werden.

Inhalt: 100ml

Erfahrungswert: 
Die Verfärbung wird mit der Zeit tatsächlich weniger, nicht direkt bei der ersten Anwendung, aber bemerkenswert weniger. Wenn das Produkt nicht vollständig trocken ist, lässt es sich nicht gut ausbürsten. Für das Auftragen des Tränenflecken Entferners empfehle ich eine sanfte Kinderzahnbürste.

bestellen bei Schaumzeug.de steht unter meinen Links 

Dort gibt es alles was man zu Pflege braucht(Bürsten, Shampoos usw. sehr zu empfehlen.

Kokosoeltrops selber gemacht

 

Kokosoel leicht erwämen und in die Backmatte füllen, in den Kühlschrank stellen und aushärten lassen, danach in ein Glas befüllen und kühl auf bewahren.

1. Gegen Zecken und Flöhe auf die Haus reiben(ist sehr fettig)

2. Innerlich zwei Trops ins Futter geben einmal tägl.

3. sehr gut fürs Fell

 

Wir verwenden es für alles , obwohl wir unsere Oele und Kräuter nach wie vor anwenden wie z.B  von Reico das Oel außerlich, entwurmen Pro 1 monatl. übers Futter 5 Tage lang ab Vollmond.

 

Natur schadet nicht sondern hat viele Vorteile

meine Hunde lieben es , man kann es ihnen auch so geben

Kokosöl für Hunde

Kokosöl als Mittel gegen Zecken bei Hunden

Kaum ein Hund kommt durch Frühjahr und Sommer, ohne mehrmals von Zecken befallen zu werden. Gerade bei Tieren mit langem Fell fallen Zecken dem Besitzer meist nicht auf, sie werden erst dann bemerkt, wenn sie bereits mit dem Blut des Wirtes vollgesogen sind und sich anschießend abfallen lassen. Zwar weisen Hunde grundsätzlich ein deutlich stärkeres Immunsystem als Menschen auf, trotzdem können Zecken auch Krankheiten auf Hunde übertragen, zum Beispiel die gefürchtete Borreliose. Nicht wenige Hunde sind bereits an den Folgen von Zeckenbissen gestorben. Daher sollte das Fell des Hundes immer wieder mit Kokosöl gegen Zecken behandelt werden, wodurch sich ein wirksamer Schutz ergibt. Die Anwendung und Dosierung ist denkbar einfach: Eine kleine Menge Kokosöl für Hunde wird in der Hand zerrieben und anschließend auf das Fell des Hundes gestrichen. Wer es perfekt machen möchte, kann das Kokosöl gegen Zecken zusätzlich in die Haut des Tieres einmassieren.

Durch die im Kokosöl enthaltene Laurinsäure ergibt sich ein natürlicher Schutzmantel, der auf Zecken einen sehr unangenehmen Geruch ausstrahlt, so dass die kleinen Spinnentiere sich lieber einen anderen Wirt suchen. Sollte trotz der Verwendung von Kokosöl für den Hund eine Zecke auf den Hund gelangen, so wird sie sich in der Regel nicht festbeißen, sondern schnell das Weite suchen.

Kokosöl gegen Flöhe beim Hund

Ähnlich wie bei Zecken ist auch für Flöhe der Geruch der Laurinsäure, die in Kokosöl enthalten ist, sehr unangenehm. Bereits vorhandene Flöhe werden entweder von der Säure abgetötet oder lassen sich von selbst vom Tier herunterfallen, neue Flöhe werden den Hund nicht mehr als Wirt auswählen. Hinzu kommt, dass die gefürchtete Brut der Flöhe, also die Eier, welche die Tiere auf dem Hund ablegen und aus denen der Nachwuchs entsteht, durch die Laurinsäure im Kokosöl zuverlässig abgetötet werden. Kokosöl ist somit ein ideales Mittel zum Schutz von Hunden gegen Flöhe.

Die Anwendung gegen Flöhe gleicht der von Kokosöl für Hunde gegen Zecken. Einfach eine kleine Menge Kokosnussöl in den Handflächen verreiben und anschließend das Fell des Hundes damit einstreichen. Das Einmassieren in die Haut verstärkt die Wirkung noch, wie die Erfahrungen zeigen.

Innere Anwendung von Kokosöl gegen Parasiten

Zusätzlich zur äußerlichen Anwendung durch Einreiben des Fells kann Kokosöl gegen Zecken, Flöhe und andere Parasiten auch innerlich verabreicht werden. Dazu gibt man täglich einen Teelöffel zum Futter. Die meisten Hunde mögen den Geruch und Geschmack von Kokosöl sehr gerne, und die Einnahme gelingt daher ohne Probleme.

Kokosöl für ein schönes Fell

Auch wenn der Hund keine Gefahr läuft, von Parasiten befallen zu werden, sollte sein Fell dennoch von Zeit zu Zeit mit etwas Kokosöl behandelt werden. Dadurch ergibt sich ein sehr schöner Glanz, das Haarwachstum wird positiv beeinflusst und stumpfe sowie spröde Stellen im Fell gehören der Vergangenheit an. Das Kokosöl kann auch mit einem Kamm in Wuchsrichtung des Fells aufgetragen werden, so verteilt es sich besonders gleichmäßig.

Unsere großen und Kleinen essen gerne Hüttenkäse und Obst dazu. Zwischendurch gibt es immer mal Obst was so im Hause ist. Alle essen es nicht gerne, aber die Welpen mögen es hier immer gern. Naturjoghurt mit Honig und einwenig Banane wird hier auch gerne gegessen. Salatgurke, rote Paprika, Tomaten(wenig) , Birnen, sehr matchige Pfirsiche gibt es auch öfter. Lieber solche gesunden Nahrungsmittel als die gezuckerten Leckerlies .

Wir machen unsere leckerli`s für zwischendurch selber, mit der tollen Backmatte die eigentlich eine Fettmatte ist, aber sich toll für mini-leckerlies eignet.

Tunfisch

  • Thunfisch-Quark-Kekse 250 g Quark (ich hab 20%igen genommen) 2 Eier 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft bissel Öl 1-2 EL Kartoffelmehl (gibt 2 Matten) Geklaut von Sabine Wöhrner
  • Dose Thunfisch OHNE Saft Mandelmehl Parmesan Ei
  • In der Küchenmaschine schön cremig rühren 170° 20 min plus 80° offene Tür 25 mi

Leberwurstkekse 100g Leberwurst etwas Öl etwas Mehl 1 Ei 1 EL Quark und so lange mit Milch verdünnen, bis der Teig flüssig genug ist. 160 Grad Umluft ca. 30 min.

 

Leberwurstkekse 100g feine Haferflocken 100g grobe Haferflocken 150g körniger Frischkäse 125g Geflügelleberwurst 1 EL Maiskeimöl 1 Ei Mit Wasser verdünnen bis zur richtigen Konsistenz. Ich rühre alles im Thermomix zusammen, dann sind die Haferflocken kleiner. Ca. 15-20 Minuten backen

 

Parmesan

  • Käse-Keksis 80 g Parmesan 3 Eier Sonst nix J (gibt 1 Matte) für die Keksis am Seminar habe ich die doppelte Menge genommen, aber die Hälfte des Käses mit geriebenem Emmentaler ersetzt. Da ich sehr große Eier hatte, war es etwas zu flüssig. Da kamen dann paar EL Haferkleie mit rein. Und Petersilie hatte ich noch paar Stengel im Kühlschrank, die waren auch mit drin) Geklaut von Sabine Wöhrner
  • 150 gr. Parmesan 3 Eier 180 Grad , Umluft, ca. 20 min. Ergebnis: knackig lecker

Unsere Cavaliere bekommen nur Produkte von Frau Dr.Jutta Ziegler und Reico

Kauartikel und andere Produkte beziehen wir aus unserem Barfladen des Vertrauen

 

Diese wunderbaren Naturprodukte von Reico oder Dr.Jutta Ziegler bekommen unsere Cavaliere mit in ihr Futter.

Dr.Jutta Ziegler Produkte beziehen wir aus unserem Barfladen des Vertrauens

 

 Darmaufbau nach Antibiotika, Darmproblemen oder Entwurmung (chemie)Trächtige Hündinnen oder Welpen

 

 

Pro 2 Sklett Welpe und Wachstum, Säugende Hündin u. in der Trächtigkeit

 

Geburtskräutermischung ab dem 42. Trächtigkeitstag bis 2 Wochen nach der Geburt

 

Petmin Algenmineralien kommt tägl. eine Messerspitze mit ins Futter für den Mineralischen Ausgleich

 

Universal para Entwurmung 4x im Jahr für 4 Wochen übers Futter geben( wir lassen den Stuhl unserer Cavaliere 2x im Jahr untersuchen)

oder

Entwurmen Pro 1 // jeden Monat ab Vollmond 5 Tage lang übers Futter geben.Falls Würmer im Darm wären , würden sie Lebend ausgeschieden.

 

Wir entwurmen unsere Cavaliere seid drei Jahren mit Kräutern,(Trächtige Hündinnen werden ab dem 45.Trächtigkeitstag Konventionelle mit Chemie entwurmt und Welpen leider auch , da wir es vom Verein müssen. Danach bekommen die Welpen Darmaufbau und Immunaufbau.. Welpen die länger bei uns bleiben werden mit Pro 1 entwurmt. Nach Bedarf lassen wir den Stuhl unserer Cavaliere vom Tierarzt untersuchen ob sie Würmer haben.Noch nie hatten wir ein Positives Ergebnis.

 

Es ist unverantwortlich seine Hunde mit Chemie auf Dauer zu entwurmen, da sie keine Prohilaxe ist , bringt sie auch nichts, sondern schadet .

 

Da es sinnvoller ist mit Kräutern zu Arbeiten und Stuhlproben bei TA kontrollieren zu lassen , empfehlen wir es jedem Welpenkäufer.

 

Eines muss man immer Bedenken, Chemie im Körper eines Hundes kann von Dauer nicht Gesund sein .

 

Viele Tierärzte denken um,was uns sehr freut und verkaufen kein Hundefutter (Industriefutter) in der Praxis und empfehlen anstatt mit Chemie zu entwurmen, Stuhlproben zur kontrolle in die Praxis zu bringen.

 

Warum soll ich einen Hund entwurmen ,wenn er keine Würmer hat.

 

Falls ein Hund mal Würmer haben sollte, kann man mit der Natur dagegen ankämpfen .............

 

*

Ziegenmilch 100% ohne jeglichen Zusatzstoffe bekommen die Trächtigen Hündinnen , Welpen und laktirenden Hündinnen. Auch unsere anderen Cavaliere lieben diese Milch .

 

Natur-Moor gibt es als Kur mit ins Futter ,für ein glänzendes Fell und für die Verdauung optimal, unsere Hunde lieben es, es sieht auf dem Futter nicht so lecker aus, aber sie finden es toll. 20 ml ins Futter

 

 

 

Das hört sich so an als würden unsere Hunde sich nur von Kräutern ernähren, da sie zwei mal am Tag Futter bekommen ist es schön auf zu teilen, vieles ist ja nur 2x im Jahr

 

Diese Produkte sind 100% Natur und kosten nicht viel , die TA besuche sind bei uns nur Kontrollbesuche, Herzauskulation oder HUS, Impfen,Analdrüse entleeren, Blutbild bei den Älteren Cavalieren ab 7 Jahren einmal im Jahr .

 

Floh und Zeckenabwehr

natürlich haben unsere Cavaliere auch hin und wieder eine Zecke, viel mehr Zecken hatten wir mit Chemie

Eine alternative zu der chemischen Zeckenabwehr. Erst wenn Flöhe / Zecken beißen, fangen Hunde und Katzen sich an zu kratzen. 
Die REICO Floh- und Zeckenabwehr verhindert, dass sich Flöhe oder Zecken auf Ihrem Tier festbeißen. Dabei geht das Flohmittel / Zeckenmittel nicht ins Blut. 

Sie suchen ein Mittel gegen Flöhe und Zecken und möchten dabei noch auf die Gesundheit Ihres Tieres achten? Dann sollten Sie sich für die Floh- und Zeckenabwehr von REICO entscheiden. 

 

Am  Anfang drei Wochen lang täglich in den Ohrzapfen(.Nacken,Schwanzwurzel, Achseln). Danach alle 2 Tage o. 2 x die Woche.

Immer daran Denken ,auch im Winter die bei uns nicht mehr so kalt sind , lauern Zecken im Wald, ab 9C werden sie munter.

Rind als Beispiel

Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse: 79 % Rind, 4 % Reis,(gepoppt) 4 % Karotten, Fleischbrühe, Algen.

Analytische Bestandteile:

Unsere tierischen Nebenerzeugnisse sind lebensmitteltauglich und bestehen bei dieser Sorte aus:
Lunge, Herz, Leber, Pansen und Euter.

Pferdewurst

das ist die Praline fürs extra 

Zusammensetzung:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse: (mind. 25 % Pferdeherzen, 20 % Pferdelungen, 10 % Pferdefleisch, 10 % Pferdeleber, 10 % Pferdemagen), Algen

unsere Hunde lieben diese Wurst 


Analytische Bestandteile:
Rohprotein                  11,5 %
Fettgehalt                      4,0 %
Rohasche                      2,0 %
Rohfaser                        0,3 %
Feuchtigkeit                 77,0 %

Hundewurst

Alleinfuttermittel für Hunde

Kraftmenü mit 72 % frischem Fleisch


Zubereitung und Verwendung:

  • Schonende Zubereitung durch Kaltabfüllung
  • Das verwendete Fleisch weist Lebensmittelqualität 
  • kann man sehr gut portionieren und einfrieren

100% Ziegenfleisch

Analyse:
Rohprotein 17,58 %

Fettgehalt: 17,5 %
Rohasche 0,67 %
Feuchtigkeit 59,50 %

Fütterungsempfehlung:
Erwachsene Hunde 2-3% vom Körpergewicht
Junge Hunde 4-5% vom Körpergewicht

Inhalt: 500g tiefgefroren

eigentlich braucht der Hund keine Abwechslung im Napf, aber wir möchten das so , deswegen kaufen wir auch hin und wieder im Barfladen verschiedene extras, was sehr gut angenommen wird.

Diese Kräuter bekommen unsere Welpen ab dem zufüttern und trächtige und laktierende Hündinnen bis zum Ende der Säugephase

Mineral-Ergänzungsfuttermittel für Skelett, Wachstum, Stärkung, Trächtigkeit, Säugen

Pro-2 ist eine Mischung aus Kräutern, Hefen, Spurenelementen, Algen, B-Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren, speziell für den Knochenaufbau und die Zahnentwicklung sowie eine gute Milchleistung bei säugenden Tieren.


Naturkraft wurde von Pharmazeuten, Biologen und Physiotherapeuten in langjähriger Forschung entwickelt und wird mit modernsten Produktionsanlagen äußerst schonend hergestellt.

Petmin jeden Tag eine Messerspitze übers Futter ein Leben lang , für den Mineralischenausgleich

Mineralfuttermittel für alle Heimtiere
Ergänzungsfuttermittel
Mineralisches Gleichgewicht aus Algen
  

PETMIN ist die ideale Nahrungsergänzung zur Energieaktivierung.

Unsere Cavaliere bekommen als Beschäftigung diese Leckerlie`s , abwechselnd täglich. Hin und wieder auch Frisches Fleisch z.b Rind, Hühnchen frisch(nicht gekocht)

Bitte immer nur Frisch und ungekocht, die Hunde haben so eine Freude die großen Fleischstücke zu essen.

Kaufen sie ihre Kauartikel bitte nicht  in einem Discounter oder  angeblichenFachgeschäf!ten(die Menschen die dort arbeiten ,haben keine Ahnung von den Produkten die sie verkaufen, sondern werden darauf getrimmt ,möglichst das teuerste Futter zu verkaufen. Wir kaufen vieles im Barfladen unseres Vertrauen.

 

Das Thema Hundefutter wird immer als sehr schwierig beschrieben, aber es so einfach , man sollte sich damit nur Intensiv beschäftigen.

In vielen Futtersorten wird zur Zeit alles so toll beschrieben wie gesund und wie hoch der Anteil von Fleisch ist, leider kann man es nicht nachvollziehen ,wo genau das Fleisch herkommt. In vielen Futtersorten sind sogar anorganische Teile drinnen d.h das alles was die Industrie an Müll hat, wird kleingeschreddert und in zugelassenen Mengen mit ins Hundefutter gegeben, man sollte sich ganz genau die Inhaltsstoffe anschauen. Leider ist auch oft viel zu viel Getreide mit im Futter,oder Zucker, was der Hund auch noch Heute nicht gut verdauen kann. Der Darm ist ein sehr empfindliches und Komplexes Organ. Das Futter soll ausgewogen und mit hohem Fleischanteil sein, auch der Mineralische Ausgleich soll bedacht werden, nur ein Hund der im Mineralischem Ausgleich ist ,bleibt gesund.

 

Wir füttern auch zwischen durch frisches Fleisch in großen Stücken , was besonders gut für die Reinigung der Zähne optimal ist,nähmlich das Ammenmärchen das Trockenfutter die Zähne reinigt ist absolut falsch.

 

Für mich ist nach wie vor Industriefutter wie Fastfood für die Hunde,es sieht gut aus ,aber ist nichts nahhaftes drinnen.

Wir sind so froh und füttern unsere Cavaliere mit einem lächeln im Gesicht jeden Tag,weil wir genau wissen , das wir nach bestem Wissen und Gewissen handeln.Leider eckt man mit anderen zu oft an wegen dem Futter,aber das sind die Menschen die sich zwar Gedanken machen ,aber zu wenig. 

Wir investieren viel Geld in die Aufzucht unserer Welpen und ernähren sie ausgewogen und Gesund, es wäre fatal dieses nicht weiter zu führen .

Die süßen bekommen auch nur Naturkauartikel(Hasenohren mit Fell, Rinderkopfhaut,Fische getrocknet,Kalbshufe, Rehbeine mit Fell usw.

So nah an der Natur wie es geht, ist das Beste für jeden Vierbeiner.

Der Hund kann sich leider nicht aussuchen was er essen möchte, das entscheiden wir.

 

Kaufen sie sich das Buch -Katzen würden Mäuse Kaufen für 9,99€, da ist alles Wissenwertes beschrieben und nach dem sie das gelesen haben , denken sie komplett um, falls sie vorher Hundefutter aus dem Discounter gekauft haben.

 

Tanja und Sascha Schmahl-Gabriel 

cavaliere of rose village

 

Wir bekommen für die Empfehlung kein Geld, aber so genau wie in diesem Buch kann man es nicht erklären. Dieses Buch sollte mal verboten werden, weil die Futterindustrie sich dagegen gewehrt hat, zum Glück kann man es nach wie vor kaufen.

Entwurmung das leidige Thema ,aber so einfach!!!

 

Unsere Welpen müssen wir leider konventionell entwurmen ,Hunde die bei uns bleiben oder sind , entwurmen wir mit den Produkten von Jutta Ziegler.

(Kräuter)

 

Die Produkte unten auf dem Bild nehmen wir für unsere Cavaliere.

4 mal im Jahr bekommen sie eine Kur von 4 Wochen (universal para Hund )-10kg Körpergewicht eine Kapsel tägl. unters normal Futter gemischt und zwei x im Jahr schicken wir eine Stuhlprobe ins Labor.Eine Entwurmung die viele Tirärzte empfehlen greifen die Darmflora an, die erstmal 6 Wochen braucht um sich von der Entwurmung mit Chemie zu erholen, bis dann die nächste gegeben wird.Den Welpen geben wir parallel zu der konvensionellen Wurmkur den Darmaufbau (Basis Darmaufbau) hinzu , damit sie nicht angegriffen wird.

Natur schädigt nicht , normalerweise braucht man keine Wurmkuren, sondern wenn man öffters im Jahr Stuhlproben einschickt, sieht man ja ob ein Wurmbefall da ist oder nicht d.h das man vorab auch keine Chemie den Hunden geben muss.

 

Wir nehmen ja auch keine Schmerztablette im vorraus, obwohl wir keine schmerzen haben. 

 

Warum sollte man es nicht auf natürlichem Wege machen , wenn es diese tollen Produkte gibt.

 

Gegen Flöhe und Zecken nehmen wir drei  Produkte.

 

1.Schwarzkümmeloel  (Kur 3x im Jahr 2 Wochen jeden Tag einen Tropfen ins Futter.

2. Citronella wenn wir in den Wald fahren, wo die Gefahr von Zecken sehr hoch ist. ( Ich besprühe die Hunde damit, es riecht auch noch sehr angenehm )

3. Floh/Zecke von Reico(ein Tropfen an die Ohrenzapfen,Achseln, Nacken und hin und wieder Rute. Bei der ersten Behandlung 3 Wochen tägl. danach 1-2 x die Woche.

 

Jeder gute Barfladen hat auch sehr gute Produkte, die wir auch empfehlen!!

(lassen sie sich einfach vor Ort beraten)

 

Wir finden selten Zecken auf unseren Hunden,außerdem wird jeder Hund nach dem Wald spaziergang kontrolliert,ob Zecken auf ihnen herum krabbeln.

 

Bitte nutzen sie keine Chemie d.h Spot on oder Halsbänder gegen Zecken, sie töten zwar die Zecken ab (oder auch nicht, wir hatten trotz spot on immer Zecken), aber von der Logik ist es doch auch klar , das diese Chemie in den Organismus des Hundes geht, auch wenn der TA es ihnen empfiehlt , ist doch logisch, der will auch nur die Produkte verkaufen , die der Pharmavertreter ihm empfiehlt.

Diese Spot on sind Nervengifte für die Zecke ,wer garantiert mir das diese Gifte nicht die Gesundheit meines Hundes schädigt.

 

Die Produkte die wir empfehlen , sind die womit wir gute Erfahrungen gemacht haben, es gibt viele andere Hersteller wo die Naturprodukte genauso gut sind, aber die haben wir nicht ausprobiert und haben da auch keine Erfahrungswerte.

 

Multihysan das Mittel für alles, benutzen wir sehr oft(riecht etwas streng)

Anwendungen von Multihysan (= 100%-iges pflanzliches Desinfektionsmittel) 
- Multihysan hat die gleiche Wirkung wie Chemie - VOR DEM ÖFFNEN GUT SCHÜTTELN!!!!!! 
 

 Tötet ab, desinfiziert, wehrt ab, heilt, pflegt je nach Verdünnung  0,5 – 30% auf gesäuberte trockene Oberflächen verteilen, nach 48 h abspülen  Trinkwasser: o als 0,5%-ige Lösung bei Salmonellea typhimurium o als 0,1%-ige Lösung im Trinkwasser (auch Hühnerfarm, …)  • keine Salmonellen mehr = Antibiotikaerstat • bei Kaninchen: 0,2 – 0,3%-ige Lösung   
 
DESINFEKTION: 
  5% Luftdesinfektion in belegten Stallungen und Wohnräumen   5% Escherichia coli (Kolibakterium)   5% Pseudomonas aeruginosa   5% Staphylococcus aureus 20% Enterokokkus hirae 30% Listeria monocytogenes 
- zur Desinfektion aller festen Oberflächen in den Zuchträumen - Keim- und bakterientötend bei einer Verweildauer von 30 Minuten beim Bakterienstamm 
 

 
Gesammelte Erfahrungen für Einsatzmöglichkeiten: 
  
- Halsschmerzen mit einem ½ Glas bestehend aus Trinkwasser und 3 Sprüher 5%-iger Lösung gurgeln, 2 Stunden später keine Halsschmerzen mehr -> Ersatz für Antibiotika - Nach Zahnziehen Zahnputzbecher halbvoll mit Wasser und 4-5 mal 5%-ige Lösung in die Wunde spritzen, zudem spülen -> desinfiziert -> keine Entzündung! - Zahnfleischentzündung: spülen oder besser mit Zahnbürste auftragen (zudem Almin) 
 

5%-ige Lösung: 
- Luftdesinfektion bei Atemnot durch Erkältung: täglich mehrmals sprühen und nachts ein Schälchen in das Schlafzimmer stellen - Zum Desinfizieren von Wunden: mit Multihysan abtupfen  - Offene alte Wunden mit Mulithysan feucht halten bis es brennt, dann mit Rega-Saft feucht halten (bis es brennt), anschl. evtl. Kräuter-Juwel bis die Wunde von innen heraus heilt 

 

 Pilzbefall: Überall, wo das Multihysan hinkommt, werden die Pilze abgetötet - Läuse auf Kinderkopf: Spülung ca. 30 Min. einwirken lassen, danach mit Shampoo waschen -> Läuse und Nissen lassen sich auskämmen - Ersatz für Chlor im Pool - Mückenabwehr: Gardine einsprühen (vorher Fenster öffnen) - Schneckenabwehr: jeden Abend ausgelegte Holzlatte um das Gemüsebeet einsprühen -> es kommt keine Schnecke mehr rein (Schnecken, die im Beet sind auslesen) - Putzmittel für Fliesen, Armaturen, sowie Gold und Silberschmuck, sowie Entfernung von Insekten auf Autolack, Spiegel, Fenster und Fensterrahmen - Blumenwasser: Blumen bleiben länger frisch - Pilz im Darm: 14 Tage ab Vollmond (in abnehmender Mondphase) ins Getränk geben - Hartnäckige Flecken: einsprühen und in die Waschmaschine geben -> Fleck weg 
 
10%-ige Lösung: 
- Fußpilz: nach dem 1. Bad ist der Pilz weg, muss nur noch abheilen - Ekzeme beim Pferd abwaschen, Kruste aber nicht abkratzen (muss alleine abfallen) - Fußbad beim Pferd mit Hufgeschwür bzw. geschwollenen Beinen - Fliegenmittel (für Mensch und Tier) - Nicht heilende Wunden: desinfizieren  - Flöhe am Tier: Richtig einsprühen und ca. 2 Stunden einwirken lassen, mit dem ReicoShampoo auswaschen -> Flöhe weg, Flohkot und Nissen lassen sich auskämmen - Salmonellen: trinken - Verfilztes Fell: einsprühen, einen Moment gedulden, dann durchbürsten - Zum Reinigen von Fliesen, Armaturen, Duschbecken und zusammen mit heißem Wasser zum Vernichten von Gerüchen im Abfluss - Gegen Silberfische 

 
20%-ige Lösung: 
- Polster und Teppiche nach Flohbefall eines Tieres desinfizieren (tötet ab) - Beseitigt Schimmel auf Leder - Zur Bekämpfung von Schimmelpilzen am Gemäuer - Ringe um Bäume, verhindern Engerlinge - Zur Reinigung von Katzenklo, Zwinger, Transportbehälter, Stallungen, Toiletten, Klauenbäder (Chlorersatz), Abfalleimer, (Bio-)Mülltonne (hilft gegen Geruch und bei Maden) - Aquarium reinigen (gegen Algenbildung) - 1 Schnapsglas in Waschmaschine: Flecken gehen raus, spart Waschmittel und Weichspüler, schont die Fasern -> keine Kochwäsche mehr und nur noch 1/3 Waschpulver und Weichspüler kann komplett weggelassen werden - ½ Schnapsglas in Geschirrspüler - Bei Warzen: getränktes Pflaster bzw. Wattepad bei abnehmenden Mond auf Warze kleben 
 

Welpen Ernährung

Unsere Hunde bekommen nur natürliches für die Aufzucht.

Aufzuchtsfutter o. Milch für unsere Welpen und die Laktierenden Hündinnen

 

-Reico Junior trocken

hinzu kommt noch Pro 2 Kräuter für den Knochenaufbau 

Petmin für den Minearlischen ausgleich

 

Geflügel-/Entenfleisch und Geflügelfett 43 %, Reis, Mais, Rübenfaser, Hefe, Muschelschalen gemahlen, Mineralstoffe.

 

-Reico (Barf aus der Dose) z.B

79% Rind, 4 % Reis, 4 % Karotten, Fleischbrühe, Algen

Reis ist aufgepopt das heißt sehr leicht verdaulich und wird im Körper verwertet

 

Ziegenvollmilchpulver Jutta Ziegler

Einzelfuttermittel für Tiere

100% Ziegenmilch

unsere Welpen und Hündinnen trinken diese Milch sehr gerne und vertragen sie auch sehr gut. Auch für die Aufzucht der Welpen ist sie toll.

 

Kauartikel

 

z.B Hasenohren mit Fell, Dörrfleisch,Kälbersticks,Fisch, Kalbshufe, Wildschwein getrocknet usw.

 

vergleichen sie beides Reico und das andere Futter speziell für Welpen!!

 

es steht noch nicht einmal drinnen wie viel % von allem drinnen ist. Da uns das zu ungenaue Angaben sind , denken wir seid fast drei Jahren um und füttern unseren Hunden und Welpen nur das Beste,auch frisches rohes Fleisch gehört zu jeder Tagesmahlzeit(Rind,Geflügel in ganzen Stücken.

 

Das sind die Aufzuchtsprodukte die die meisten Züchter ihren Welpen füttern.

Hier bei diesen Produkten sieht man ganz genau, das hier 

Inhaltstoffen drinnen sind, die kein Hund braucht  und schon garnicht  Welpen.

Wir geben unseren Welpen den besten Start in ihr neues Leben!

 

Das untere ist ein nicht günstiges Produkt, eher teuer und trotzdem ist nichts drinnen was dem Hund gut tut!

 

Juniorfutter trocken

Geflügelprotein (getrocknet), Reis, Tierfett, Pflanzenproteinisolat*, Mais, Rübentrockenschnitzel, Maisfuttermehl, tierisches Eiweiß (hydrolysiert), Maiskleberfutter, Sojaöl, Fischöl, Mineralstoffe, Fructo-Oligosaccharide, Hefehydrolysat (Quelle für Mannan- Oligosaccharide), Tagetesblütenmehl (Quelle für Lutein).

*L.I.P.: Ausgewählte, leicht verdauliche Proteine mit hoher biologischer Wertigkeit.

Welpenmilsch die wir auch nicht Füttern

 

Kaseinpulver, Tierfett, Molkeeiweißpulver, Sojaöl, Kokosöl, Fischöl, Mineralstoffe, Fructo-Oligosaccharide.

 

Startermousse für Welpen

Zusammensetzung

 

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Öle und Fette, Milch und Molkereierzeugnisse, Mineralstoffe, Hefen.

Hier bei diesem Futter ,stehen noch nicht einmal die Mengenangaben , wie viel % Fleisch drinnen ist und was für ein Fleisch oder welche Nebenerzeugnisse.

das ist nur ein vergleich, davon gibt es noch viel schlimmere Beispiele.

 

 

Ich weiss , alles was ich schreibe hört sich für sie hart an, aber leider ist das die realität , auch die Erfahrung hat gezeigt  das man ohne schlechtem Gewissen und Angst alles genau so umsetzten kann, wir haben auch eine längere Zeit mit uns gekämpft , ist das so richtig was wir da tun, ja das ist es und unsere Hunde danken uns dafür.

 

Rohes Fleisch für eine artgerechte Ernährung

Hunde und Katzen sind von Natur aus Fleischfresser, sogenannte Karnivoren. In der freien Natur würden sie selbstständig Beutetiere erlegen und diese auffressen. Der Magen-Darm-Trakt unserer Vierbeiner ist somit auf die Verdauung von Knochen, rohem Fleisch und dem Mageninhalt ihrer (meist pflanzenfressenden) Beutetiere ausgelegt.

Die artgerechteste Form der Fütterung wäre also die Fütterung von rohem Fleisch und vorverdautem Obst und Gemüse. Ein gutes Futter sollte demnach einen sehr hohen Fleischanteil enthalten (mindestens 60% bei Hunden und 85% bei Katzen) sowie artgerechte Beilagen in Form von Obst und Gemüse, das schon vorgekocht und püriert ist. Auch die Art des Fleisches ist entscheidend: Muskelfleisch ist wesentlich leichter zu verdauen als Innereien wie Lunge oder Schlund. Diese können unter anderem zu Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Durchfall führen.

Aber aufgepasst: Muskelfleisch und Gemüse allein decken den Nährstoffbedarf Ihres Tieres nicht vollständig ab! Für eine komplette Versorgung mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, sollten Sie den Speiseplan um natürliche Nahrungsergänzungsmittel erweitern. Hierfür eignen sich zum Beispiel ungekochte Knochen oder fertig zusammengestellte Mineral-Supplements.

Flüssigkeitszufuhr über das Futter

Fleisch enthält im Rohzustand deutlich mehr Nährstoffe als in gekochter oder gegarter Form. Das liegt daran, dass durch hohe Temperaturen viele Vitamine und Mineralien verloren gehen. Ein weiterer Faktor, der nicht außer Acht gelassen werden darf, ist der hohe Feuchtigkeitsgehalt von rohem Fleisch. Hunde und Katzen nehmen einen Großteil der von ihnen benötigten Flüssigkeit über ihre Nahrung auf – abgekochtes oder getrocknetes Industriefutter enthält aber in der Regel nur sehr wenig Feuchtigkeit.

Der Flüssigkeitshaushalt kann nicht so leicht über das Trinken ausgeglichen werden. Besonders Katzen sind als Wüstentiere von Natur aus eher schlechte Trinker. Chronischer Flüssigkeitsmangel führt häufig zu einer starken Belastung der Nieren, was auf lange Sicht zu Fehlfunktionen dieser Filterorgane führen kann.

Alternativen zur Rohfleischfütterung

Entscheidet man sich gegen eine Ernährung mit rohem Fleisch, sollte man bei Nass- und Trockenfutter genau auf die Zutaten und die Art der Herstellung achten. Langsames Garen von Nassfutter bei niedrigen Temperaturen, beispielsweise im Wasserbad, und sogenanntes "Kaltpressen" von Trockenfutter sind nährstoffschonende Alternativen zu herkömmlichen Herstellungsverfahren, die auf schnelle Verarbeitung durch hohe Temperaturen setzen.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem nächsten Artikel „Was sollte man nicht füttern – was Tiere krank macht“.

<Der Text spricht uns aus der Seele>

( Kopiert und eingefügt)

---------------------------------------------------------------------------------------------

Wir persönlich , füttern Reico als Barf aus der Dose (gerne empfehlen wir auch BARFEN)oder kaltgepresstes Trockenfutter von Reico ohne jegliche Zusatzstoffe und Chemie und Fleisch aus der Region(Lebensmitteltauglich)d.h man könnte ohne bedenken sich eine Dose aufmachen und selber verzehren, nein das machen wir natürlich nicht, man könnte es aber.!

Somit geben wir unseren Cavalieren besonders auch den Zuchthündinnen und den Welpen einen wunderbaren Start ins Leben mit ausgewogenenm und gesundem Hundefutter und nicht mit Industriefutter oder wie ich es immer so schön sage mit Fastfood(sieht lecker aus ist auch eine Tomaten o.Salatblatt darauf ,aber vom Grund her ungesund) .Sie geben ihrem Kind ja auch nicht jeden Tag Pommes,Pizza, Nudeln,Süßigkeiten usw.

Wir legen jedem Interessenten immer ans Herz das, daß was wir hier angefangen haben auch bitte weitergeführt werden sollte, damit der Welpe sich zu einem gesunden Erwachsenen Cavalier entwickelt.Mit Mineralien und gutem Hundefutter.Gesund ernährte Cavaliere wachsen langsamer , was besonders gut für die Knochen ist. Das Gegenteil ist eher schlecht

 

Mit diesem schwierigenThema sind sie bei uns in Guten Händen , da wir uns seid 3,5  Jahren damit intensiv beschäftigen und gute erfahrungen gemacht haben. Unsere älteren Cavaliere provitieren auch ganz besonders davon, es sind gesunde ,schlanke(trotz kastration) und agile Cavaliere und das sollte auch so sein.

Tanja Schmahl-Gabriel

und Sascha Gabriel

Mein Mann beschäftigt sich seid Jahren mit dem Thema Futter, viele Bücher  wurden gelesen auch das Seminar von Jutta Ziegler in Kerpen war sehr aufschlussreich und hat alles bestätigt , was wir uns seid Jahren schon gedacht haben.

Katzem würden Mäuse kaufen, empfehlen wir, damit sie uns besser verstehen und glauben , was wir ihnen erzählen. 


(

Abgesehen von der gesunden (artgerechten) Nahrung für Tiere hat Reico folgende,    einmalige Produkte im Angebot - hier ein kleiner Ausschnitt davon. Diese Kräuter sind nur von Reico zu beziehen.Herr Reiber der Gründer dieses Familienunternehmes ist Heilpraktiker  .
 
 
 

Kräuter-Juwel: (Bitte in eine Leerkapsel füllen , schmeckt nicht so gut) Notfallpaste, die immer sinnvoll ist, wenn der Stoffwechsel angekurbelt werden soll (alle Selbstheilungskräfte aktiviert werden sollen) bzw. wenn man etwas benötigt, was entzündungshemmend oder antibakteriell wirkt. Auch als Ersatz zu Antibiotika, jedoch komplett ohne Nebenwirkungen. Antibiotika schwächt das Immunsystem und tötet sehr viele Erreger, jedoch auch Nützlinge im Körper und zerstört die Darmflora. Deshalb empfehle ich Antibiotika nur im äußersten Notfall einzusetzen und ganz wichtig: Vorher einen Test machen zu lassen, ob der Körper auf das empfohlene Antibiotikum überhaupt reagiert, denn sonst schadet man dem Organismus völlig unnötig und der Erreger hat noch mehr Zeit sich im Köper auszubreiten. Das kann sehr gefährlich werden. Auch kann das Kräuter-Juwel bei
Durchfall, beim Schwächeanfall (Kreislauf), bei Erbrechen, bei lebensschwachen Welpen usw. angewendet werden. Und auch bei äußerlicher Anwendung ist es unschlagbar z. B. bei Wunden (egal ob offen, entzündet oder einfach nur, damit keine Narbe zurückbleibt).  Das Kräuter-Juwel unterstützt jeden Organismus OHNE Nebenwirkungen innerhalb weniger Minuten!   
 
Mineralien sind die Grundlage für ALLES! Bevor man mit Kräutern oder Enzymen usw. etwas erreichen will, sollte der Körper IMMER erst mit Mineralien (d. h. den Transporteuren) versorgt sein, da die Nährstoffe sonst nicht an die richtige Stelle befördert werden und nicht richtig wirken können. Deshalb ist es sinnvoll jedem Organismus erst ausreichend natürliche Mineralien zur Verfügung zu stellen und falls dann noch nötig Kräuter, Enzyme, Vitamine etc. zu ergänzen. Das Besondere an den Mineralien der Firma Reico ist, dass diese von der Zelle direkt aufgenommen werden. Das Almin/Cellmin/Mentamin sind Mineralien für den Menschen, das Petmin für Hunde, Katzen, Nagetiere und das Zell-Vital/Stimul-Vital für Pferde. Wenn ein Tier einen geschädigten Magen/Darm hat, dann kann auch bei den Vierbeinern kurzfristig das Almin sinnvoll sein, da es im Gegensatz zum Petmin mikronisiert ist und den Organismus  in minutenschnelle versorgen kann (Aufnahme vergleichbar mit Traubenzucker).    Ein Säugetier braucht folgende drei Sachen, um leben zu können bzw. gesund zu bleiben:     1. frisches, LEBENDES Wasser (Quellwasser)  2. Sauerstoff (saubere Luft)  3. Mineralien (organischer Herkunft)    Wenn diese drei lebenswichtigen Voraussetzungen gegeben sind, kann der Körper die anderen Stoffe selbst herstellen. Deshalb sind Mineralien überlebenswichtig und die absolute BASIS. Die Mineralien von Reico bestehen ausschließlich aus verschiedenen Algenarten und befinden sich im mineralischen Gleichgewicht (53 aktivierende und 53 regulierende Mineralien). Das ist absolut einmalig. Abgesehen davon binden Mineralien Giftstoffe und leiten diese aus dem Körper aus. Der Körper wird entsäuert. Parallel dazu können Depots aufgefüllt werden und die Zellen bekommen ihr „Werkzeug“, um an schwachen Stellen im Körper regenerierend eingreifen zu können. Wenn alle Zellen ausreichend mit Mineralien versorgt sind, kann das zu großen Heilungsprozessen von beschädigten oder geschwächten Organen führen bis hin zur Schwächung von Allergien, Hautausschlägen und sonstigen Beschwerden. Nebenwirkungen gibt es keine, da alle Inhaltsstoffe rein natürlich sind, jedes Element seinen Gegenspieler hat und der Organismus überflüssige Mineralien ohne Probleme wieder ausscheiden kann (das ist bei synthetischen Elementen nicht der Fall). 
 
Zu dem Thema „Mineralien“ gibt es das Buch „Der Burnout-Irrtum“, welches bestätigt, dass viele Krankheiten auf einen Mikronährstoffmangel zurückzuführen sind. Mineralien können somit selbst einem Burn-Out vorbeugen. Denn Mineralien sind das absolute Fundament fürs Leben und dienen als Transporteure für die Zelle. Die Mineralien im Almin/Cellmin/Mentamin sind mikronisiert und können deshalb unverzüglich vom Körper an der richtigen/benötigten Stelle eingesetzt werden und die Selbstheilungskräfte aktivieren. Kranken Menschen kann es zur Heilung verhelfen und gesunden Menschen/Tieren hilft es im Idealfall gar nicht erst krank zu werden. ☺ 

 
 
  
  Pro-1 (= natürliche Wurmprophylaxe):  Kräuterkomplex, der die Darmfora von Hunden und Katzen so verändert, dass in der Regel keine chemischen Wurmkuren mehr nötig sind (nach dem gleichen Prinzip wie in der Natur).  Chemische Wurmkuren sind für jedes Tier schädlich und belasten den Organismus extrem. Sollte eine chemische Entwurmung dennoch nötig sein, ist anschließend (genauso wie nach Medikamenten und Impfungen) immer eine Leberentgiftung sehr ratsam, damit Langzeitschäden (welche meist erst später zum Vorschein kommen) verhindert werden. Zudem sollte nach jeder chemischen Wurmkur die geschädigte Darmflora bis zu 8 Wochen wieder aufgebaut werden (Schonkost und Kräuter „Pro-4“)!!! Mit dem Kräuterkomplex „Pro-1“ werden Sie jedoch in der Regel kein Nervengift  mehr benötigen.    Glenk-Vital:  Schmiert innerhalb von ca. 20-30 Minuten die Gelenke und ist vor allem bei älteren Hunden zur kurzfristigen Schmerzlinderung geeignet (z. B. vor dem Gassigehen). Oder bei an Arthrose erkrankten Tieren als Übergangslösung, bis man mit dem Kräuterkomplex „Pro-6“ (bei Pferden mit dem RehaVital) den Knorpel wieder so aufgebaut hat, dass das Tier wieder beschwerdefrei ist.   Rega-Saft:  Enzyme beschleunigen Stoffwechselprozesse und bauen Moleküle auf und um, welche jeden Heilungsprozess noch mehr optimieren. Mit dem Rega-Saft kann man somit auch einen geschwächten Organismus sehr gut unterstützen und ihm helfen freie Radikale abzuwehren. Freie Radikale können die Zellen stark schädigen und bis hin zu Krebs führen, wenn nicht ausreichend Antioxidantien im Organismus vorhanden sind. Der Rega-Saft enthält viele dieser wichtigen Antioxitantien. Des Weiteren kann der Rega-Saft bei Asthma inhaliert werden, wirkt sehr gut bei Insektenstichen und kann auch auf gereizte Haut aufgetragen werden. Ein sehr vielseitiger Saft – ohne Zucker und ohne Alkohol!  Die Bücher „Diagnose: Endlich gesund“ und „Ab heute gesund“ verdeutlichen die vielseitige Wirkung von natürlichen, kaskadenfermentierten Enzymen. Dieser Saft ist auch bei Tieren - insbesondere bei Katzen - eine große Hilfe bei vielen Beschwerden!!! 
 
Levi-Saft:  Enthält die gleichen Inhaltsstoffe wie der Rega-Saft + zusätzlich Löwenzahn und Artischocke. Löwenzahn wirkt galletreibend, entwässernd, nierenanregend, leicht abführend und entschlackend und die Artischocke regt den Gallenfluss an, verbessert die Fettverdauung und unterstützt die Leber bei der Entgiftung. Am effektivsten ist die Einnahme als 14-Tage-Kur in der abnehmenden Mondphase. Auch bei Tieren ideal z. B. nach einer Medikamenteneinnahme, einer Wurmkur, nach Impfungen oder um die Giftstoffe vom Industriefutter besser aus dem Organismus auszuleiten. Zudem hilft der Levi-Saft (wie der Rega-Saft auch) den Organismus mit vielen Enzymen und Antioxidantien zu versorgen, die Darmflora wieder aufzubauen und somit das Immunsystem zu stärken, zu stabilisieren und vor den gefährlichen freien Radikalen zu schützen. 
 
GeleeRoyal:  Bei diesem Produkt trifft es dieser Spruch am besten: „Weil ich es mir wert bin“. Das sind Inhaltsstoffe, die aus einer normalen Biene eine Königin machen, die viel größer ist wie alle anderen und auch sehr viel länger lebt. Man könnte es als eine Art „Zellwäsche“ bzw. Jungerhaltung des Organismus bezeichnen. Es ist immer gut, wenn man sich etwas Gutes tun will, bzw. wenn der Hormonhaushalt durcheinander ist: Vor allem bei Jugendlichen in der Pubertät und in den Wechseljahren ist es absolut unschlagbar und zudem ohne Nebenwirkungen. 
 
3A86:  Das sind Mineralien für den Boden. Ideal z. B. für die Erde vom Kräutergarten oder auch für Topfblumen. Man kann sich dieses Pulver auch z. B. bei Schwellungen, Blutergüssen etc. zu Nutze machen: Ein Umschlag mit dem 3A86 mit Multihysan oder Obstessig angerührt zieht die Entzündung aus dem Körper. Selbst bei entzündeten Wunden oder bei Wunden nach einer OP kann 3A86 gemischt mit Olivenöl sehr hilfreich sein. Es wächst alles zu ohne dass eine Narbe zurückbleibt (genauso wie beim Kräuter-Juwel). 
 
Multihysan:   Natürliches Desinfektionsmittel für unzählige Bereiche (einige wenige Beispiele siehe Anlage)  

MORO'SCHE MÖHRENSUPPE

(Schonkostrezept bei Magen-Darm-Infekt)

Eine der häufigsten und unangenehmsten Alltagserkrankungen beim Hund ist sicherlich – wie beim Menschen auch – ein Magen Darm Infekt. Ein kleiner Easy Dogs Geheimtipp, wie Sie Ihren Hund bei der Genesung unterstützen können, ist die Moro‘sche Möhrensuppe.
Benannt wurde diese Suppe nach dem Heidelberger Professor und Kinderarzt Ernst Moro. Vor über 100 Jahren gelang es ihm mit Hilfe dieses Hausmittels die Säuglingssterblichkeit auf Grund von Durchfall drastisch zu senken. Mitte des Jahrhunderts wurde sie jedoch durch Antibiotika und andere Medikamente wieder verdrängt. Gerade heute erlebt diese einfache Suppe jedoch bei Mensch und Tier wieder ein Comeback, was vor allem darauf zurückzuführen ist, da sie sie auch bei EHEC und anderen Keimen, die gegen Antibiotika resistent geworden sind, wirkt.

Doch wie "funktioniert" diese Suppe? Während des Kochens (deshalb ist langes Kochen wichtig) entstehen kleine Zuckermoleküle in den Karotten, die Oligosaccharide. Sie sind in ihrer Beschaffenheit den Darmrezeptoren so ähnlich, dass die Bakterien nicht an der Darmwand, sondern an den Zuckermolekülen andocken und einfach mitausgeschieden werden, statt sich "einzunisten". Je mehr und  je schneller diese Bakterien ausgeschieden werden, desto besser; so können sie sich nicht vermehren und Bakteriengifte ausschütten, die das Gewebe angreifen und so Durchfall entstehen lassen und weiter verschlimmern.

Das Rezept für dieses "Wunder"mittelchen"
500 Gramm geschälte Karotten in einem Liter Wasser eine bis eineinhalb Stunden lang kochen und dann im Mixer pürieren. Den Brei mit Wasser auf einen Liter auffüllen und einen gestrichenen Tl Kochsalz dazugeben. Abkühlen lassen.

Ich fülle die Suppe in Eiswürfelbeutel und friere sie dann ein , damit man immer Portionsweise was da hat.

Das Salz ist hier tatsächlich wichtig, denn während des Durchfalls verliert der Körper sehr viel Flüssigkeit, die wieder aufgenommen werden muss. Wird zu viel ungesalzene Flüssigkeit aufgenommen, wird der Körper weiter geschwächt, da die Flüssigkeit dem Körper weiter Elektrolyte entzieht.

Achtung: Diese Schonkost soll Ihren Hund bei der Genesung unterstützen. Sie ersetzt nicht den Gang zum Tierarzt. Sind Sie unsicher, weshalb Ihr Hund plötzlich erbricht und unter Durchfall leidet, finden Sie Blut in Kot oder Erbrochenen oder beruhigt sich der Magen Darm Trakt Ihres Hundes nicht absehbar innerhalb der ersten Stunden, sollten Sie umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

Neues Impfchema

Die Grundimunisierung ist sehr wichtig.Die Tollwut alle drei Jahre reicht vollkommen aus.

Narsale Impfung(  Bordetella bronchisepticabei jungen und kranken alten Hunden ist auch sehr wichtig, besonders wenn Hunde in Hundeschulen gehen oder Ausstellungen.Alleine das beschnuppern ist hoch ansteckend.

 

Achtung: Es ist nach der Impfung noch 6 Wochen vom geimpften Hund auf andere Hunde ansteckend, zwar sehr abgeschwächt .Meiden sie in dieseer Zeit ansammlungen von Hunden.

Beseitigen sie auch umgehend die Hinterlassenschaften ihres Hundes im Garten.

 

Fallbericht: Chinesische Hühner-Trockenfleischsnacks als Ursache von Nierenfunktionsstörungen

(25.03.2014) Aus dem Labor INVITRO und der Tierklinik Strebersdorf - erster beschriebener Fall in Österreich

Seit mehreren Jahren häufen sich Berichte aus Nordamerika, Kanada und Australien, die über das Auftreten eines mysteriöses Nierenversagen bei Hunden im Zusammenhang mit dem Verzehr von chinesischen Geflügel-Trockenfleischsnacks berichten.

Es betrifft in erster Linie Kleinhunde, die mit Erbrechen, Inappetenz u/o Polyurie/Polydipsie vorgestellt werden. Mittlerweile gibt es ca. 3600 dokumentierte Krankheits- und 600 Todesfälle.


Chinesische Hühner-Trockenfleischsnacks

Alle betroffenen Tiere erhielten Trockenfleisch-Snacks chinesischer Herkunft, wobei es sich meistens um getrocknetes Hühnerfleisch („chicken-jerky“) handelte.

Trotz eingehender Analysen konnte bisher keine Inhaltsstoffe bzw. keine Kontaminanten identifiziert werden, die für das Krankheitsgeschehen verantwortlich zu machen wären.

Die betroffenen Tiere entwickeln ein erworbenes Fanconi-Syndrom. Diese progressiv verlaufende Nierenfunktionsstörung wird durch eine komplexe Dysfunktion (Reabsorptionsstörung) der proximalen Nierentubuli hervorgerufen und ist charakterisiert durch eine Glukosurie bei normalem Blutglukosespiegel, eine Hypophosphatämie und eine (generalisierte) Aminoazidurie.

Viele Hunde zeigen außerdem erniedrigte Serumkonzentrationen von  K, Na, Ca und Bicarbonat und eine (milde) Proteinurie. Der Bikarbonatverlust führt zu einer metabolischen Azidose.

Wird das Problem früh genug erkannt und die Verabreichung der Trockenfleisch- Snacks gestoppt, ist der Nierenschaden meist deutlich minimierbar bzw. mitunter sogar reversibel.

Der folgende Fallbericht soll alle Kollegen/-innen aufmerksam machen, dass die „chinesische Trockenfleisch Problematik“ vermutlich jetzt auch Europa erreicht hat:
„LUCY“, eine 3-jährige kastrierte Chihuahuahündin wurde in der Tierklinik Strebersdorf  wegen einer  seit 2 Wochen bestehenden Polyurie/Polydipsie vorgestellt.

Die klinische Untersuchung des Tieres war im Wesentlichen unauffällig. Die eingeleiteten Laboruntersuchungen  zeigten eine persistierende hochgradige Glukosurie bei physiologischer Blutglukosekonzentration  (normoglykämische Glukosurie), Hypokaliämie und Hypophosphatämie. Außerdem lag eine Proteinurie vor.

Die erhobenen Befunde sprachen für ein Fanconi-Syndrom, was durch den Nachweis einer generalisierten Hyperaminoacidurie (Bestimmung aus Harn durch die Abteilung für Stoffwechseldiagnostik Fa. Biocontrol)  bestätigt wurde.

Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass  das Tier fast ausschließlich von Snacks aus getrocknetem Hühnerfleisch chinesischer Herkunft ernährt wurde. Bespiele dieser Snacks, die nicht aus dem Fachhandel stammen, sind in der Abbildung zu sehen.

Daher liegt der Verdacht eines Kausalzusammenhangs nahe. Diese Mitteilung soll die Kollegenschaft sensibilisieren, bei Auftreten einer derartigen Symptomatik die Ernährungsumstände des Hundes zu erfragen.

Des Weiteren muss davor gewarnt werden, chinesisches Geflügel-Trockenfleisch Snacks als wesentlichen Teil der Ration einzusetzen.

Eine Publikation zu diesem Fall ist in Vorbereitung.

Weintrauben – die unterschätzte Gefahr für unsere Hunde

Der Herbst, eine der schönsten Jahreszeiten hier bei uns an der Mosel. Und leider auch die Jahreszeit, in der es gehäuft zu Fällen von Erbrechen, Durchfall und akute Nierenproblemen bei Hunden kommt. Während des Gespräches mit den Besitzern stellt sich oft heraus, dass der Patient beim Spaziergang durch die Weinberge Trauben gefressen hat. Wie viel ist meistens unbekannt, man hat da ja nicht so drauf geachtet, ist ja nichts Schlimmes...ist es doch!

Denn bereits 10g Weintrauben pro Kg Körpergewicht des Hundes können zu schweren Vergiftungserscheinungen führen. Dies sind bei einem 10 kg Hund grade mal 100g Trauben! Bei Rosinen und Trester reichen 3g pro Kg Körpergewicht aus, um dem Hund schwerwiegende gesundheitliche Probleme zu bereiten.

Was kann passieren? Nun ja, wenn alles glimpflich abläuft, kommt es zu Magen-Darm-Problemen, also Durchfall und Erbrechen. Läuft es nicht so gut, dann endet das Traubennaschen aufgrund eines akuten Nierenversagens für den Hund tödlich.

Deshalb Vorsicht! Lassen Sie Ihre Hunde keine Trauben fressen! Denken Sie auch an den Trester, der nach der Weinlese in den Weinbergen liegt!

Teilen Sie diesen Artikel bitte, Aufklärung kann Hundeleben retten!

Heute wende ich mich mit einem dringenden Appell an alle Hundebesitzer.
Auf den beiden Bildern sind die Samenkapseln der Robinie abgebildet. Dieser Baum kommt in vielen Gärten und Parks vor. Alle Teile sind ausgesprochen giftig. Sowohl die Rinde, als auch die Samenkapseln. 
Da der Giftgehalt sehr stark variieren kann, ist es sehr unterschiedlich, ob und wann Symptome auftreten.
Diese wären: starker Brechreiz, zunehmende Bewusstseinseintrübung, ggf. auch Krämpfe. Dazu kommt ein starker Anstieg der Leberwerte.
Bitte passen Sie auf, dass ihr Hund weder die Samenkapseln frisst, noch mit den Stöckchen spielt.
ACHTUNG: diese Dinge sind für Pferde und Kinder genauso gefährlich.

 

Dieser Bericht wurde von einem Tierarzt geschrieben

Grasmilben

 

Manch Hundebesitzer kennt sie genau, manch einer weiß die roten Pünktchen welche von Juli bis Oktober auftauchen können nicht zu deuten:

Die Grasmilbe


Im Volksmund nennt man die entstehenden Entzündungen Erntebeiß, Augustpocken oder Augustbolzen
Es ist nicht die Milben selbst, sondern ihre Larven, die für den Juckreiz verantwortlich sind. 
Die erwachsenen Grasmilben legen ihre Eier in den Boden. Aus ihnen schlüpfen ab März die nur 0,2 bis 0,3 mm großen Larven, die sich gerne an hellen, leicht feuchten Stellen in Wiesen und Gärten ansammeln.
Dort verweilen sie bis ca Juli, dann geht es zur Sache:
Läuft der Hund durch das Gras, bleiben die Larven am Fell hängen und beißen sich fest.


Sie stoßen ihre Haken ähnlich wie es eine Mücke oder Zecke tut durch die Haut. Der in die Wunde gedrückte Speichel löst die oberste Zellschicht auf. Die dabei entstehende Füssigkeit wird aufgesaugt. Es wird wieder Speichel abgegeben und die Wunde wird so immer tiefer. Die Haut wehrt sich gegen das Auflösen der Zellschicht und reagiert allergisch.


Der Hund kratzt und juckt sich, teilweise bis die Haut blutig ist. Dadurch erkennt man manchmal gar nicht mehr den Befall der Grasmilbe, welcher eigentlich durch die kleinen orangen blütenstaubähnlichen "Perlchen" leicht zu erkennen ist. (siehe Foto)

 

So unangenehm ein Grasmilben-Befall auch sein mag: Die Tiere sind im Grunde harmlos, denn sie saugen weder Blut noch sind sie in der Lage, Krankheiten zu übertragen - allerdings können sie auf den Menschen übertragen werden.

Was ist zu tun?

Anti-Ungeziefer Schampoos speziell für Hunde sind geeignet und können auch vorbeugen. 

Sind die Grasmilben nur auf einigen Stellen vorhanden, kann man durch das Auftragen von entzündungshemmenden Salben den Juckreiz lindern. 


Auch das Abtupfen mit Apfelessig oder Salzwasser oder verdünntem Alkohol lindert die Beschwerden und tötet die Grasmilben ab.


Ich persönlich benutze gerne flüssiges Jod oder Betaisodonna-Salbe, welche ich auftrage, so wird die Entzündung gehemmt und die Grasmilbe verschwindet.


In manchen Fällen empfiehlt der Tierarzt bei hochempfindlichen Tieren eine Behandlung mit juckreizstillenden Tabletten oder Injektionen während der ganzen Milbensaison.

 

Was Hunde nicht fressen dürfen

 
Wer Essensreste an seinen Hund verfüttert, sollte wissen, was Hunde ohne Bedenken zu sich nehmen können und welche Küchenabfälle für Hunde unverträglich oder sogar giftig sind.
 
Was Hunde nicht fressen dürfen
Weintrauben und Rosinen sind vom Speiseplan des Hundes gestrichen: Sie gelten als giftig und können zu Erbrechen, Durchfall und Lethargie führen
Für Hunde giftig 
Nachtschattengewächse 
Zum Beispiel rohe Kartoffeln und Auberginen, auch Kartoffelwasser 
Giftige Dosis: unbekannt, hängt von der Konstitution des Hundes ab 
Giftstoff: Alkaloide 
Symptome: Erbrechen, Schleimhautreizung, Störungen der Gehirnfunktionen 

Rohe Bohnen 
Giftstoff: Phasin, ein Protein, das rote Blutkörperchen verklebt. 
Giftige Dosis: unbekannt, je nach Konstitution des Hundes 
Symptome: Erbrechen, Durchfall 

Schokolade 
Giftstoff: Theobromin 
Giftige Dosis: je nach Kakaoanteil 8 bis 60 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. 
Es sind Todesfälle bekannt. 

Weintrauben und Rosinen 
Giftige Dosis: 10-30 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht 
Folge: erhöhte Kalziumwerte im Blut, Nierenversagen 
Symptome: Erbrechen, Durchfall, Lethargie 

Zwiebeln 
Giftige Dosis: ab ungefähr 5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht und je nach Konstitution des Tieres 
Folge: Zerstörung der roten Blutkörperchen 
Symptome: Durchfall, Erbrechen, blasse Schleimhäute, Appetitlosigkeit 
Ob gekocht, gebraten, getrocknet, die giftige Wirkung bleibt erhalten. 

Knoblauch 
Giftige Dosis: 5 Gramm je Kilogramm Körpergewicht, bei Knoblauchextrakt gilt 1,25 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht. Das heißt: Für einen 20 Kilogramm schweren Hund könnten Knoblauchmengen ab 100 Gramm (ca. zwei Knollen) gefährlich werden. 
Wichtig: Egal ob frisch, getrocknet, pulverisiert oder gegart - die schädliche Wirkung bleibt erhalten. 

Rohes Schweinefleisch 
Gefährlich: das (inzwischen selten gewordene) Aujeszky-Virus, eine Infektion endet bei Hunden immer tödlich. 

Avocados 
Giftstoff: Persin, es schädigt den Herzmuskel. 
Symptome: Atemnot, Husten, Bauchwassersucht 

Obstkerne 
Giftstoff: Blausäure 
Symptome: Erbrechen, Durchfall, Fieber und/oder Atemnot 
 

Nicht alles, was bei Tisch übrig bleibt, ist für Hunde unbedenklich. Gegen Apfel in Maßen spricht jedoch nichts.

Für Hunde schlecht verträglich 
Knochen 
in Zubereitung: gekocht, gegrillt, gebraten 
Grund: Die aufgeweichte Knochenmasse kann splittern und stopfen. 
Gefahr: Verletzungen in Mund, Speiseröhre, Magen, Darm, außerdem Darmverschluss 

Knabbereien 
Ursache: konzentrierte Salzaufnahme, die besonders für Hunde mit Herz- und Nierenschwäche gefährlich werden kann. 
Folge: Der Blutdruck steigt, Herz und Nieren werden belastet. 

Milch, Eis 
Ursache: der hohe Milchzuckergehalt 
Milchzucker kann im Dünndarm des Hundes schlecht verdaut werden. Die Folge für das Tier: Durchfall. 

Butter 
Kurzkettige Fettsäuren der Butter können schwer verdaut werden, mögliche Folge (je nach Menge): Erbrechen. 

Rohes Eiklar 
Das im Hühnerei enthaltene Protein Avidin bindet Biotin (wichtig für Haut und Fell) und verhindert die Aufnahme von Biotin im Körper. 

Mehr zur Ernährung des Hundes: 
www.dogs-magazin.de/ernaehrung/ 

Vergiftungen

Viele Cavaliere sind aktiv im Bereich Gartengestaltung und Umbau tätig, meistens weniger zur Freude der Besitzer. Damit die Gartengestaltung trotzdem recht unbeschwert genossen werden kann, sollte man bei der Bepflanzung des Gartens sich mit der Gefährlichkeit mancher Arten beschäftigen. Dieses gilt natürlich auch für Spaziergänge, bei denen der Cavalier bekannte und unbekannte Pflanzen in Augenschein nimmt.

 

 

Berberitze, Sauerdorn, Saurach, Essigdorn, Beiselbeeren, Weinzäpfchen

Schwach giftige Wildpflanze. Vorkommen an Waldrändern und in Waldlichtungen. Ganze Pflanze (v.a. Wurzel) ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Pferde giftig. Symptome: Erbrechen, Durchfall, Nierenschädigung.

schwach g iftig  

 

Berglorbeer

Schwach giftige bis giftige Gartenzierpflanze. Blätter sind für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Pferde giftig. Symptome: Speicheln, Erbrechen, Durchfall, Kolik, Appetitlosigkeit, Inkoordination, Schwäche, Muskelzuckungen

schwach giftig   

 

Garten-Hyazinthe

Schwach giftige Gartenzierpflanze. Ganze Pflanze ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Pferde giftig. Symptome: Erbrechen, Kolik, Durchfall.

schwach giftig    

 

Gemeiner Beinwell

Schwach giftige Wildpflanze. Kommt in feuchten Wiesengräben und an Bachufern vor. Ganze Pflanze ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Pferde giftig. Symptome: Eine Leberschädigung wäre nur bei Aufnahme großer Mengen zu erwarten.

schwach giftig    

 

Gemeiner Besenginster, Besenstrauch, Gelbe Scharte, Gilbkraut, Mägdebusch

Schwach giftige Wild- und Gartenpflanze. Vorkommen in sandigen, lichten Wäldern und Böschungen. Ganze Pflanze ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Pferde giftig. Symptome: Erbrechen, Durchfall, Darmverschluss, Lähmungen, Herzjagen, Bewusstlosigkeit, Erregung.  

schwach giftig    

 

Gürtelskolopender

Schwach giftig. Symptome: Erbrechen, unregelmäßiger Puls, Angstgefühle, Benommenheit, Kopfschmerzen, juckendes, brennendes Gefühl, Hautrötung, schwache Schwellung; meist nur sehr schwache Vergiftung. Hunde, Katzen und Kleinsäuger sind betroffen.  

schwach giftig    

 

Ackerschachtelhalm, Zinnkraut

Giftige Wildpflanze. Vorkommen bei Äckern und Wegrändern. Ganze Pflanze ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und v.a. Pferde giftig. Symptome: Muskelzittern, Bewegungsstörungen, Taumeln, Lähmungen, Zusammenbrechen, Übererregbarkeit, Erweiterung der Augenpupille.  

giftig

 

Aloë, Bitterschopf

Giftige Zimmerpflanze. Milchsaft ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel giftig. Symptome: Blutiger Durchfall, übermäßige Harnausscheidung.  

giftig 

 

Alpenveilchen

Giftige Zimmerpflanze. Ganze Pflanze, v.a. Knollen, für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel giftig. Symptome: Erbrechen, Durchfall, Kolik, Atemlähmung, Kreislaufstörungen, bleiches Aussehen, speziell in den Hautfalten, Mundwinkeln und den Augenliedern, Gelbsucht.  

giftig 

 

Begonie, Schieffblatt

Ungiftige bis giftige Zimmer- und Gartenpflanze. Ganze Pflanze ist giftig, höchster Giftgehalt in den Wurzeln. Hunde, Katzen, Kleinsäuger, Pferde und Ziervögel sind betroffen. Symptome: Erbrechen, Durchfall (nach Aufnahme blutiger Durchfall).

giftig 

 

Ackerbohne, Puffbohne, Saubohne, Pferdebohne, Dicke Bohne

Stark giftige Kulturpflanze. Bohnen, Samen und Pollen für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und v.a. Pferde giftig. Symptome: Erbrechen, Durchfall, Appetitlosigkeit, Kolik, verminderte Urinausscheidung, Fieber, bleiches Aussehen, ev. Gelbsucht, Milz- und Leberschwellung.  

stark giftig

 

Adonisröschen,Teufelsauge, Falsche fenchelblättrige Nieswurz

Stark giftige Wildpflanze. Krautige Staude mit schwarz-braunem Wurzelstock und gelben Blüten. Blütezeit Mai bis Juni. Vorkommen an sonnigen Hügeln und Wiesenhängen. Ganze Pflanze ist für Hunde, Kleinsäuger, Pferde und v.a. Katzen giftig. Symptome: Erbrechen, Kolik, ev. Herzarrythmien.

stark giftig 

 

Belladonna-Lilie

Stark giftige Zimmerpflanze. Ganze Pflanze, v.a. Zwiebel, ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel giftig. Symptome: Erbrechen, Durchfall, Kolik, gestörte Bewegungsabläufe, Krämpfe, Herzrhythmusstörungen, niedriger Blutdruck, langsamer Herzschlag, Zittern.  

stark giftig 

 

Bittersüßer Nachtschatten, Bittersüß

Stark giftige Wildpflanze. Vorkommen an feuchten Plätzen. Ganze Pflanze ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Pferde giftig. Symptome: Speicheln, Erbrechen, Durchfall, Kolik, Inkoordination, Herzstillstand, Depression, Mundschleimhautentzündung.  

stark giftig 

 

Buchweizen, Echter Buchweizen, Heidekorn, Heidel, Heidegrütze, Flende, Hede

Stark giftige Kultur- und Wildpflanze. Größter Giftgehalt in jungen Blüten und Samenschalen. Hunde, Katzen, Kleinsäuger und v.a. Pferde sind betroffen. Auftreten der Symptome bei Sonnenexposition: Rötung und Ödeme auf ungeschützten Hautpartien. Leber- und Nerven-Symptomatik.  

stark giftig 

 

Adlerfarn, Adlersaumfarn, Großer Waldfarn, Johanniswurz, Jesus-Christwurz

Sehr stark giftige Wildpflanze. Vorkommen in Laubwäldern und Kahlschlägen. Ganze Pflanze, insbesondere Jungpflanze, ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und v.a. Pferde giftig. Symptome: Blutiger Durchfall, Blut im Urin, Muskelzuckungen, motorische Störungen, Krämpfe, allergische Reaktionen.  

sehr stark giftig

 

Blauer Eisenhut, Fuchswurz, Giftkraut, Mönchskappe, Sturmhut, Tübeli

Sehr stark giftige Wild- und Gartenpflanze. Vorkommen auf feuchten Plätzen und in Gärten. Ganze Pflanze ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Pferde giftig. Symptome: Erbrechen, Durchfall, Speicheln, Kolik, übermäßige Harnausscheidung, Herzrhythmusstörungen, Unterkühlung.  

sehr stark giftig 

 

Deutsche Wespe

Sehr stark giftig. Häufigste Wespe Mitteleuropas. Symptome: Erbrechen, blutige Ausscheidung, erhöhte Körpertemperatur; Lebensgefahr nur bei multiplen Stichen, Stich in Zunge oder Rachen, oder bei allergischen Reaktionen. Hunde, Katzen und Pferde sind gefährdet.  

sehr stark giftig 

 

Dieffenbachie, Schweigrohr, Schweigstock, Giftaron

Sehr stark giftige Zimmerpflanze. Ganze Pflanze und auch Gießwasser ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel giftig. Symptome: Erbrechen, Durchfall, Kolik, erschwertes Atmen, Inkoordination, Apathie, Körperschwäche, Herzrhythmusstörungen, Veränderungen der Augen.  

sehr stark giftig 

 

Engelstrompete, Trompetenbaum, Daturabäumchen

Sehr stark giftige Gartenpflanze. Ganze Pflanze ist für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Pferde giftig. Symptome: Erbrechen, Durchfall, Erweiterung der Augenpupille, Herzrhythmusstörungen, trockene Schleimhaut, Erregung, Depression, Schluckbeschwerden.  

sehr stark giftig 

 

Erdkröte

Sehr stark giftig. Meist tödliche Vergiftung bei Verschlucken oder Beißen. Olivbraun, Giftdrüsen hinter Ohren und am Rücken. Bis zu 11 cm groß. Symptome: Luftnot, pfeifender Atem, Kräftezerfall, Herzrhythmusstörungen, Muskelkrämpfe. Gefährdet: Welpen und Katzen.  

sehr stark giftig 

 

 

 

 

 

 

Bitte klicken sie auf den blauen Schriftzug und die Datei öffnet sich(Merkblatt Giftpflanzen)

merkblatt_giftpflanzen.pdf
PDF-Dokument [653.7 KB]

- I-chen 10.LW

-Nachzuchtseite November 17

-Neue Bilder ab Mitte August -Oktober ,November 17

 

Anthony 2013
diese Bilder machen wir seid 2013

News 

16.11.2017

auf die bunten Buttons klicken(unten) für aktuelles zu sehen

 

 

unsere Welpen werden mit Fleisch zugefüttert
Chocolate mein Traum in B&T
Ivette

 unsere

Cavalierdamen in der Zucht

Brenda-Sue

Tochter von Elaine und Schwester von Bella-Luna

Claire-Caprice

Tochter von Elaine

Bella-Luna

Tochter in Elaine

 

Bella-Luna of Rose Village

Anais-Anais

     Tochter von Chocolate

Anais-Anais of Rose Village

 

Elaine 

 

Best of Queens Elaine